bosträd bezeichnet den Baum der Wohnung, welcher nach nordischer Sitte nahe des Hauses
gepflanzt wurde. In/ Unter ihm wohnen Baumgeister, denen Gaben gebracht wurden, um sie
gesonnen zu stimmen.

 

 

bosträd ist ein langgezogenes, halbmondförmiges Tuch, dass von einer Spitze zur Anderen gestrickt wird. Die Blätterranke entsteht hierbei gleich mit.

 

Es ist eine ausgeschriebene Anleitung und ein Strickschrift enthalten. Es gibt zwei Varianten für die Spitze. Für geübte Anfänger geeignet.

 

 

Benötigt werden mindestens 700 Meter 3-4 faches gefachtes Garn, Lace- oder Sockenwollstärke.